„Der Fuß - ein Meisterwerk der Architektur und Kunst“

(Leonardo da Vinci)

Unser Service - Praxis Martina Ross

 

1. Podologische Leistungen

2. Hilfstechniken

3. Pflegeprodukte

 

1. Podologische Leistungen

 

Podologische Fußanalyse 

– Befunderhebung und Anamnese bei Erstbehandlung zur Dokumentation von Fußstatus bzw. krankhaften Veränderungen

 

Mykosetest 

– Probenentnahme und Versand von Nagelmaterial. Ärztlicher Befund und Erstellung eines Behandlungsplans durch den Analyseservice des Hygiene-Instituts des Ruhrgebiets, Gelsenkirchen

 

Podologische Basispflegebehandlung 

– Füße reinigen und desinfizieren, Nägel kürzen, Nagelkanten entgraten, Nagelfalze sondieren und reinigen, Nagelhaut pflegen, Hautpflege mit ausgewählten Produkten

 

Podologische Basispflegebehandlung für Risikopatienten 

– Diabetiker

– Rheumatiker

– Menschen, die blutgerinnungshemmende Medikamente einnehmen

– Patienten mit Gefäßerkrankungen

 

Klassische Fußpflegekomplettbehandlung

 

Spezielle Nagelbehandlung 

– Sanierung von mykotischen Nägeln bis in die tiefen Schichten zur Unterstützung der ärztlichen

Mykosetherapie

– Abschleifen der Nagelplatte bei verdickten Nägeln zur Druckminderung

– Behandlung von eingewachsenen Nägeln

– Spezielle Hautbehandlung

– Abtragung von übermäßiger Hornhaut und Schwielen

– Entfernung von Hühneraugen

– Behandlung von Rhagaden (Hautrissen)

– Behandlung von Warzen (mechanisch, medikamentös, mit Kryotherapie, Moxa) Orthonyxie

– Nagelkorrekturspange nach Ross Fraser bei eingewachsenen Nägeln und Rollnägeln zur Begradigung der querverlaufenden Krümmung und spürbaren Druckentlastung des Falzes

– BS-QUICK-Klebespange als Sofortmaßnahme bei Entzündung im Falz oder bei leichten   Formabweichungen 

 

Nagelprothetik 

– Aufbau oder Ersatz der Nagelplatte bei fehlenden Nagelteilen oder Verlust der Nagelplatte nach traumatischen Einwirkungen

– Schienung des nachwachsenden Nagels und Schutz vor Nagelbettverformungen. Gute optische Ergebnisse durch natürliches Aussehen 

Orthesen

– Individuell geformtes Hilfsmittel aus hautfreundlicher, elastischer Silikonmasse  unterschiedlicher Härtegrade zur Korrektur von Zehenfehlstellungen (Hallux valgus, Reiterzehen, Hammerzehen) oder als Druck- und Reibungsschutz bei stressbelasteter  Fußhaut. Lange Haltbarkeit, wasch- und desinfizierbar 

Druck-und Reibungsschutz

– Angefertigtes Hilfsmittel aus verschiedenen Polstermaterialien zur Entlastung bei Hühneraugen, Druckstellen und Reizzuständen 

Taping

– Funktioneller Verband zur kurzfristigen Stabilisierung des Bewegungsapparates am Fuß 

Massagen

– Klassische Fuß- und Unterschenkelmassage – lockert, löst Verspannungen und fördert die Durchblutung

– Fussreflexzonenmassage, steigert das Allgemeinbefinden. Positive Beeinflußung der Organfunktionen

– Indianische Fußmassage, basiert auf dem uralten Heilwissen nordamerikanischer Indianer – Entspannung und Wohlbefinden auf sanfte Art 

Aromaölbehandlung

– Wellnessmassage am Fuß mit naturreinen, ätherischen Ölen – entspannt und harmonisiert 

Fussgymnastik

Aktivierung und Kräftigung der Fussmuskulatur. Erlernen eines Übungsprogrammes für zu Hause 

 

 

2. Hilfstechniken 

 

Nasstechnik 

– Für das schmerzarme Schleifen und Fräsen kommt die Nasstechnik zum Einsatz, die aus einem Gemisch von Wasser, Alkohol und Luft einen Spraynebel erzeugt. Das Behandlungsgebiet wird während des Schleifvorgangs gekühlt. Die sensible Belästigung des Patienten bei schwierigen oder aufwändigen Schleifarbeiten wird somit auf ein Minimum reduziert.

 

Absaugtechnik 

– Kälteempfindlichen Patienten steht die bewährte Trockenschleifmethode zur Verfügung

 

Hygiene 

– Die Instrumentenaufbereitung erfolgt zunächst im Ultraschallbad mit Zusatz von

DGHM-gelisteten Desinfektionsmitteln. Die anschließende Kombination aus Dampfdrucksterilisation im Autoklav und verschweißter Folienverpackung sichert ein Höchstmaß an Hygiene und verhindert die Übertragung krankmachender Erreger wie Bakterien, Pilze und Viren. Für jeden Patienten wird ein sterilisiertes, keimfrei verpacktes Intrumentenset verwendet.

Halbjährliche Kontrolle durch ein Hygieneinstitut. 

 

 

3. Pflegeprodukte 

 

Für die Behandlung Ihrer Füße verwende ich selbstverständlich nur Qualitätsprodukte, die sich in der Podologie, Podotherapie bewährt haben. Insbesondere lege ich Wert auf Pflegepräparate für Diabetiker, Allergiker, Neurodermitiker und Menschen mit sensibler Haut. 

Ein ausgesuchtes Sortiment an Pflege- und Hilfsmitteln ist in der Praxis erhältlich. Hierzu beraten wir Sie sehr gerne.